Wieder kein Sieg

FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm

Landesklasse: FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm – SV 1910 Kahla 1:1

Wie schwer kann doch gewinnen sein. Ein Musterbeispiel dafür präsentierten im Absteigerduell Blau-Weiß Stadtilm und der SV 1910 Kahla gegeneinander auf ihre Art eindrucksvoll einträchtig.

Eigentlich wollten die Lauth-Männer ihre Super-Negativ-Serie von 20 sieglosen Spielen in der Landesklasse gegen den Drittletzten und sieben Mal sieglosen SV 1910 Kahla endlich beenden, doch daraus wurde auch diesmal nichts und am Ende retteten die Blau-Weißen mit sehr viel Glück wenigsten einen Punkt.

Vor der Pause gab es bei sehr guten Bedingungen unterirdisch schlechten Fußball beiderseits zu sehen. Gössinger musste bei R. Winkles „Flanke“ fast von der Eckfahne und Rudolphs Knaller (10.) parieren, gegenüber nicht eine echte Torchance! Ein Wunder, dass das Gros der unentwegt von draußen meckernden 87 Besucher nicht schon nach einer halben Stunde lieber zum Nachmittags-Fernsehprogramm gewechselt war.

Eher zufällig versenkte nach einer Stunde Rübestahl einen Freistoß aus 25 Metern zum 0:1 im Blau-Weiß-Kasten (61.) und ebenso kurios legte sich der Kahlaer Keeper Müller bei einen Fahrenberger-Freistoß fünf Minuten vor Ende den immer länger werdenden Ball selbst ins Netz. Das 1:1 brachte Stadtilm zwar schon das dritte Remis 2017, aber auch im 21. Spiel keinen Sieg!

Spielbericht von René Röder

Statistik zum Spiel FSV Blau-Weiß Stadtilm gegen SV 1910 Kahla

Stadtilm: Gössinger, – Körner, Böhm, J. Hoffmann, Schröter (77. K. Hoffmann), Treiber, Graube, Fahrenberger, Kuck, Weber, Soer-Rexin.

Kahla: F. Müller – Stahl, Rauscher, Kämmer (87. M. Winkler), Hort, Jäger, Rübestahl, Schlönvoigt, R. Winkler, Rudolph (73. Kabelitz), Wohllebe.

Schiedsrichter: Buchheim (Vieselbach).

Zuschauer: 85 – Rasen Stadion Hinterm Schloss.

Tore: 0:1 Rübestahl (61.), 1:1 Fahrenberger (85.).

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis, 10.04.2017