Tabellenführer setzt sich durch

FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm

Fußball-Kreisoberliga: SG Oberweißbach – FSV Blau-Weiß Stadtilm 2:3

Bei den Blau-Weißen sah man von Beginn an, dass sie drei Punkte mit auf die Heimreise nehmen wollten. Schon in der ersten Minute lag der Führungstreffer in der Luft. Vom Anstoß weg pfiff ein 20-m-Schuss nur knapp am rechten Pfosten vorbei.

Und in der 11. Minute traf Kuck mit einem sehenswerten 30-m-Schuss den Pfosten. Völlig überraschend die Führung für die Einheimischen. Oesteritz schlug einen Freistoß vor das Tor, Boehm köpfte ungehindert zum 1:0 in das linke Dreiangel. Die Stadtilmer ließen sich davon nicht beeindrucken, vier Minuten später erzielte Schubert mit Flachschuss in das lange Eck den Ausgleich.

Die Jungs um Trainer Steven Hiersche versäumten es in der Folgezeit nachzulegen und so kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel. In der 63. Minute aber der Führungstreffer für die Gäste. Soer-Rexin hatte von der linken Seite nach innen gepasst, Dornberger unterlief zum 1:2 ein unglückliches Eigentor.

Eine weite Flanke von Rudi Müller klatschte danach an die Latte und Webers Nachschuss ging drüber (72.). In der 73. Minute die Vorentscheidung. Soer-Rexin setzte sich gegen seinen Bewacher durch und auch der Torwart musste sich zum 1:3 aus wenigen Metern geschlagen geben. Oberweißbach kam durch Boehm noch zum Anschluss, aber danach ließ der Tabellenführer nichts mehr anbrennen.

Spielbericht von Werner Demuth

Statistik zum Spiel SG Oberweißbach gegen FSV Blau-Weiß Stadtilm

Oberweißbach: B. Beyer, Probst, Unbehaun, Oesteritz (65. Mebes), T. Schubert, Fuhrmann, Glocke, M. Beyer, Anding (85. Matuscheck), Boehm, Dornberger.

Stadtilm: Schlundt, J. Hoffmann, A. Körner, M. Schubert, Weber, Oswald, R. Müller (77. Graube), Kläre, Kuck, Winckler (70. Treiber), Soer-Rexin (89. Böske).

Schieri.: Hahn (Gräfenroda),

Zuschauer: 205,

Tore: 1:0, 2:3 Boehm (19., 78.), 1:1 M. Schubert (23.), 1:2 T. Dornberger (63., ET), 1:3 M. Soer-Rexin (73.).

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis, 12.05.2015