In der Schlussphase überrumpelt

FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm

Kreisoberliga: SG Eintracht Obernissa – Blau-Weiß Stadtilm 3:2

Ausgerechnet gegen den Landesklassen-Absteiger Blau-Weiß Stadtilm verschafften sich Obernissa etwas Hoffnung auf den Klassenerhalt. Allerdings gelang dieser Arbeitssieg erst in der Schlussphase durch zwei Treffer ihres Goalgetters Tim Glöckner (85., 90.), der schon die Führung erzielt hatte (38.). Nach dem Wechsel setzte sich dann aber zunächst die Routine der Stadtilmer Gäste durch. Spielertrainer Schubert glich aus (57.) und Ex-Verbandsliga-Spieler Soer-Rexin erhöhte zum 1:2 (69.). Während die deckungsstarken Stadtilmer auf dem tiefen Rasen mehr ausließen, wurden sie von der Schluss-Offensive der Obernissaer überrumpelt, die damit nach acht sieglosen Spielen wieder einen Sieg in der Kreisoberliga landeten.

Statistik zum Spiel SG Eintracht Obernissa – Blau-Weiß Stadtilm

Stadtilm: Gössinger – Graube, J. Hoffmann, Scholl, Böhm, Kuck, Oswald, Weber (64. Treiber), Schubert, Schröter (79. Pangert), Soer-Rexin (71. J. Schiel).

Schiedsrichter: Neumann (Gräfinau-Angstedt).

Zuschauer: 65 – Rasen Sportplatz.

Tore: 1:0 T. Glöckner (38.), 1:1 Schubert (57.), 1:2 Soer-Rexin (69.), 2:2 T. Glöckner (85.), 3:2 T. Glöckner (90.).

 

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis, 10.04.2018