Fünf-Minuten-Debakel

Fußball-Landesklasse: Blau-Weiß Stadtilm – TSV Bad Blankenburg 1:5

Der Abstieg ist längst Gewissheit, der erste Sieg in dieser Saison blieb auch am Sonnabend gegen den mitabstiegsbedrohten TSV Bad Blankenburg Illusion. Während Stadtilm zu wenig dafür tat, sollten die TSV-Männer nach dem überzeugenden 5:1-Sieg den Klassenerhalt noch schaffen können…

Das Spiel begann umkämpft und chancenarm und brachte innerhalb fünf Minuten nach dem Wechsel die Entscheidung. Erst brachte Mazur per Schlenzer die Gäste in Führung (56.), dann setzte sich Stolze durch, den ersten Schuss parierten Gössinger, der zweite saß (57.) und kurz darauf setze Stolze einen 25-Meter-Freistoß an der Mauer vorbei direkt rechts ins Eck – 0:3!

Erst danach wurde es richtig abwechslungsreich und gut. Nach einer Linksflanke Webers stand Hoffmann in der Mitte frei und drückte zum 1:3 ein (68.). Bad Blankenburg konterte und mit einem langen Solo von der Mittellinie stellte Al-Saeed Keeper Gössinger noch ausspielend den alten Abstand mit dem 1:4 wieder her. Danach musste Gössinger weitere dreimal mit Glanzparaden gegen Al-Saeed, Stolze und Mazur klären. Gegenüber scheiterten Ehrhardt (77.), C. Schiel (81.) und Weber (82.) an TSV-Keeper Reichardt, bevor nach einer Burghause-Ecke von rechts, Al-Saeed völlig ungestört aus sechs Metern zum 1:5 einköpfen konnte (83.). Gössinger parierte danach noch stark gegen Rupprecht (86.) und auch Hoffmann bot sich gegenüber noch eine dicke Chance zur Torkosmetik, er scheiterte wieder an Keeper Reichhardt (88.).

Nach 24 Spielen bleibt Blau-Weiß bei neun Remis weiter einziges Team der Landesklasse ohne einen Sieg. „Es klingt merkwürdig, wenn ich sage: Dann müssen wir es eben erneut versuchen. Es ist schon deprimierend, dass uns Woche für Woche einfach kein wirklich voller Erfolg gelingt“, so Kapitän Tobias Weber, der auch weiß, dass die Aufgaben nicht leichter werden.

Spielbericht von René Röder

 

Statistik zum Spiel FSV Blau-Weiß Stadtilm gegen TSV Bad Blankenburg

Stadilm: Gössinger – Treiber, Ehrhardt, Hoffmann, Böhm, Schröter (72. C. Schiel), Scholl, Fahrenberger (63. Winckler), Kuck, Weber, Soer-Rexin (65. Schlieter).

Bad Blankenburg: Reichardt – Birzer, Burghause, Mahlke, Kleinspehn (67. Bopp), Reichmann, Botz, Marr (80. Paschold), Mazur (81. Rupprecht), Stolze, Al-Saeed.

Schiedsrichter: Schröder (Jena)

Zuschauer: 110 – Rasen Hinterm Schloß.

Tore: 0:1 Mazur (56.), 0:2, 0:3 Stolze (57., 61.), 1:3 J. Hoffmann (67.), 1:4, 1:5 Al-Saeed (74., 84.).

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis, 08.05.2017