FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm I / FC Einheit Rudolstadt 2.

ZusammenfassungVerdienter Sieg im ersten Heimspiel FSV Blau-Weiß Stadtilm – FC Einheit Rudolstadt II 2:0 (0:0) Nach dem torlosen Remis zum

2

FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm I

0

FC Einheit Rudolstadt 2.

12. August 2017 | 15:00
Stadion "Hinterm Schloß"

Zusammenfassung

Verdienter Sieg im ersten Heimspiel

FSV Blau-Weiß Stadtilm – FC Einheit Rudolstadt II 2:0 (0:0)

Nach dem torlosen Remis zum Auftakt konnte Blau-Weiß Stadtilm auf eigenem Rasen den ersten Dreier der Saison verbuchen und rückte auf den vierten Tabellenplatz vor. Das Team von Markus Lauth nutzte seinen Heimvorteil, schlug vor 90 Zuschauern im Stadion „Hinterm Schloss“ die Reserve von Einheit Rudolstadt verdient mit 2:0. Die Hausherren bestimmten über weite Strecken das Geschehen, konnten aber vor der Pause nichts zählbares daraus machen. Die Gäste konzentrierten sich vorrangig auf die Defensive, blieben ohne nennenswerte Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel entschieden die Hausherren per Doppelschlag die Partie. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff köpfte Tobias Weber ein Flanke zur Führung ein und vier Minuten später überraschte Oliver Böhm Gästekeeper Christian Unbehaun mit einem „Flankenversuch“, der sich ins lange Eck senkte. Am Ende hätte der Erfolg noch ausfallen müssen, Stadtilm ließ noch gute Möglichkeiten ungenutzt.

Bericht von Frank Trautvetter

 

Statistik zum Spiel FSV Blau-Weiß Stadtilm – FC Einheit Rudolstadt II

Stadtilm: Gößinger, Treiber, J. Hoffmann, Scholl, Böhm, Schubert (75. Oswald), Weber, K. Hoffmann (63. Soer-Rexin), Kuck (77. Schröter), Graube, Bürger.

Zuschauer: 90

Schiedsrichter: J. Müller

Tore: 1:0 Weber (51.), 2:0 Böhm (55.).

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis, 14.08.2017

 

Spielbericht von FC Einheit Rudolstadt

FSV BW 90 Stadtilm – 2. Mannschaft 2:0 (0:0)

Aufsteiger wartet weiter auf den ersten Punkt
Gastgeber entschieden Partie binnen vier Minuten

Dass das Unterfangen Kreisoberliga kein leichtes für die 2. Mannschaft wird, spürte die Elf, die wegen des krankheitsbedingten Fehlens von Ronny Schneider diesmal von Florian Matiss als Spielertrainer formiert wurde, nach der Auftaktniederlage gegen Schwarza nun auch beim Ex-Landesklassisten Stadtilm. Der entschied die anständig geführte Partie innerhalb von vier Minuten kurz nach Wiederbeginn.

Zunächst köpfte Weber eine hohe Eingabe von links unhaltbar ein (51.). Dann setzte Böhm, erneut von links und fast von der Grundlinie, zum Flanken an. Doch der Ball schlug selbst zu seiner Überraschung im langen Eck ein (55.). Auch dies ein Treffer der Kategorie unhaltbar.

Bis zu den beiden Toren hatte der Gastgeber zwar mehr Spielanteile, aber die FC-Deckung ließ wenig zu. Nach 22 Minuten musste Unbehaun bei einem Schuss aufs kurze Eck erstmals eingreifen. Zehn Minuten darauf war er im Glück, als ein Stadtilmer aus fünf Metern über seinen Kasten schoss.

Chancen für die defensiv ausgerichtet Einheit gab es allerdings nicht, wobei es Marcel Reinhardt als einziger Stürmer natürlich schwer hatte.

Wer gedacht hatte, dass die Rudolstädter nach dem Doppelschlag auseinander brechen würden, sah sich getäuscht. Im Gegenteil: Sie bewiesen Moral und agierten nun offensiver. Doch am Strafraum der Hausherren war zumeist Schluss, sodass der Torhüter der Blau-Weißen eigentlich keine ernsthafte Abwehrtat vollbringen musste.

Stadtilm behielt trotz der Steigerung der Gäste die Kontrolle über die Partie und hatte noch zwei „Riesen“ (51., 83.). Beim letzten, einem Schuss eines freien Stadtilmers aus sechs Metern, reagierte der FC-Keeper fantastisch.

„Wir haben uns hier nicht versteckt und zunächst aus einer stabilen Abwehr immer wieder Nadelstiche gesetzt. Nach dem Rückstand haben wir uns nicht aufgegeben und mutig nach vorn gespielt. Leider hat es nicht zu einem Tor gereicht“, bilanzierte Florian Matiss die Begegnung.

Nächster Gegner der 2. Mannschaft ist am Sonntag, dem 20.08., um 15 Uhr zuhause der Schöndorfer SV.

Aufstellungen:

FSV BW 90 Stadtilm: Gössinger, Treiber, J. Hoffmann, Scholl, Böhm, Schubert (75. Oswald), Weber, K. Hoffmann (63. Soer-Rexin), Kuck (77. Schröter), Graube, Bürger

FC Einheit Rudolstadt II: Unbehaun, Matiss, Werner (46. Anders), Lange (63. Fe. Franke), Fa. Franke, Schrot, Brauner (63. Möller), Obitz, Reinhardt, Zirn, St. Glaser

Schiedsrichter: Möller (Schmiedefeld),

Zuschauer: 90

Torfolge: 1:0 Weber (51.), 2:0 Böhm (55.)

Quelle: www.facebook.com/FCEinheitRudolstadteV

Ergebnisse

ClubGoals
Blau-Weiß Stadtilm I2
Rudolstadt0