Chancenfestival

FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm

Kreisoberliga: SG FSV Großbreitenbach-Altenfeld/Neustadt – FSV Blau-Weiß Stadtilm 0:0

Zur Saisoneröffnung gab es am Schwimmbad vor knapp 300 Zuschauern viele Chancen, aber am Ende leider keine Tore. Großbreitenbach trennte sich auf angestammten Kunstrasen vom Landesklassen-Absteiger Stadtilm torlos, was die lange Serie ohne vollen Punktspielerfolg der Lauth-Männer erst einmal um ein 31. Spiel seit 11. Juni 2016 verlängert.

Stadtilm war optisch überlegen, hatte durch Weber die erste dicke Chance (3.), dann aber lange keine echten Gelegenheiten mehr. Die Hupke-Männer ihrerseits, brachten den Ball aber gleichfalls nicht an Gössinger vorbei, der ganz stark gegen Teubner (38.) und bei Langguths Freistoßknaller (43.) parierte. Knapp war es auch bei K. Hoffmanns Geschoss auf der Gegenseite (45.).

Nach Wiederanpfiff hatte Großbreitenbach durch Bühl (63.) und G. Betz (70.) gute Einschussmöglichkeiten. Die beste Stadtilmer Chance vergab Weber (78.) und auch Soer-Rexin per Kopf (85.) und Großbreitenbachs Langguth freistehend (88.) vergaben ihre Chancen zum Siegtreffer.

Spielbericht von René Röder

 

Statistik zum Spiel SG FSV Großbreitenbach-Altenfeld/Neustadt – FSV Blau-Weiß Stadtilm

Großbreitenbach: Uthe – Krannich, Harwath, Lutz, B. Betz, Kobe (77. Scholz), Schakat, Teubner (86. Günsche), G. Betz, Bühl, Langguth.

Stadtilm: Gössinger – Graube, Treiber, Scholl, Böhm (61. Ehrhardt), J. Hoffmann – Weber (85. Soer-Rexin), Bürger, Oswald, Schubert, K. Hoffmann (66. Göhringer).

Schiedsrichter: Fischer (Bad Blankenburg).

Zuschauer: 290 – Kunstrasen am Schwimmbad.

Tore: Fehlanzeige.

 

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis, 08.08.2017