Stadtilm hatte auch gute Möglichkeiten, die aber leichtfertig vergeben wurden

FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm

FSV Blau-Weiß Stadtilm II – Uhlstädter SV 1:3

Mit Maik Schröter hatten die Blau-Weißen ein Geburtstagskind in ihren Reihen und da wollten sie natürlich mit einem Sieg ein schönes Geschenk beisteuern. Doch rückten Dreier und Löhmer mit dem 0:2 (33., 36.) dieses Wunschdenken in weite Ferne.

Stadtilm hatte auch gute Möglichkeiten, die aber leichtfertig vergeben wurden. In der 65. Minute wieder ein Fünkchen Hoffnung, als Treiber den 1:2-Anschlusstreffer erzielte. Doch die Freude darüber währte nur einige Minuten, denn mit dem 1:3 durch Dreier wurde eine weitere Heimniederlage besiegelt. Eigentlich wäre an diesem Tage mehr drin gewesen, aber wie so oft ist es die mangelhafte Chancenverwertung, die über Sieg oder Niederlage entscheidet.

 

Statistik zum Spiel FSV Blau- Weiß Stadtilm II gegen Uhlstädter SV

Stadtilm II: Henneberg, Treiber, Schlundt (46. Hartung), Winckler, Schlieter, Zeising, Opitz (62. Kai Tran van), Böske, Fahrenberger (73. S. Rost), Schröter, J. Schiel.

SV: Dörnfeld, Wolf, Jahn, Hansal, Kupka, Lemser, Lerche, Götze (77. Deppenschmidt), Dreier, Löhmer, Pfeiffer.

Schieri.: Haake (Geratal),

Zu: 15,

Tore: 0:1 1:3 K. Dreier (33./69.), 0:2 J. Löhmer (36.), 1:2 E. Treiber (65.).

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis