2:0-Führung reichte nicht zum Sieg

FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm

SV Schott Jena II gegen FSV Blau-Weiß Stadtilm 2:2

Es wurde wieder nichts mit dem ersten Saisonsieg des FSV Blau-Weiß 90 Stadtilm, der zwar in der Landesklasse neun Unentschieden holte, davon allein fünf 2017, aber eben auch seit 24 Spielen ohne Sieg ist. Auch beim Tabellenletzten Schott Jena II, der im Hinspiel den Lauth-Männern eine schmerzliche 1:2-Niederlage verpasste, gab es vor lediglich acht Zuschauern (!) auf einem Nebenplatz im Abbe-Sportfeld trotz einer 2:0-Führung wieder nur ein 2:2-Unentschieden. Soer-Rexin (21./FSS) und Fahrenberger (37.) brachten die Lauth-Männer in Front. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt. Das rächte sich. Nickoll verwandelte einen Foulstrafstoß für Schott zum 1:2 und Poßner gelang sogar noch der Ausgleich (71.).

Statistik zum Spiel SV Schott Jena II gegen FSV Blau-Weiß Stadtilm

Schott: Götze – Vötgen, Nickoll, Zdun, Poßner, Max. Klose, Hübner, König, Teubert, Kuzmanov (86. Grundt), Awadh.

Stadtilm: Gössinger – Treiber, Schröter, Scholl (74. O. Böhm), Schubert, T. Weber, Oswald, Fahrenberger, Kuck (46. Schlieter), Soer-Rexin, Graube (60. Ehrhardt).

Schiedsrichter: Schumann (Sömmerda)

Zuschauer: 8

Tore: 0:1 Soer-Rexin (21./FSS), 0:2 Fahrenberger (37.), 1:2 Nickoll (56./FSS), 2:2 Poßner (71.).

 

Quelle: Thüringer Allgemeine – Lokalsport Ilm-Kreis, 02.05.17